BISCHOF PETER BÜRCHER

20. Dezember 1945

Geboren in Fiesch, Bürger von Fieschertal, Schweiz

 

22. Dezember 1945

Taufe in Fiesch

Schulische, akademische und kirchliche Ausbildung in der Schweiz

1945 - 1952

Wohnsitz in Fiesch und Fieschertal

1952 - 1958

Primarschule in Nyon

1958 - 1964

Gymnasium Collège St-Louis, Genf

1964 - 1966

Lyzeum Stiftsschule Einsiedeln : Matura Typus A

 

1966 - 1971

Priesterseminar und Theologiestudium an der Universität Freiburg
Lizentiat in Theologie in 1971

Priesteramt

1971

Am 27. März Priesterweihe in Genf

 

1971 - 1977

Vikar in Freiburg

Mitglied der Diözesansynode 1972 - 1975

 

1977 - 1980

Vikar in Lausanne

 

1980 - 1989

Pfarrer der Pfarrei St. Jean in Vevey

Dekan vom Dekanat St. Martin 1985 - 1989

 

1989 - 1990

Priesterseminar, CH Freiburg und Institut IFEC, Paris

 

1990 - 1994

Regens des Priesterseminars, CH Freiburg

Bischofsamt

1994

Am 2. Februar zum Weihbischof gewählt durch Papst Johannes Paul II

Bischofsweihe am 12. März in CH Freiburg

 

1994 - 2007

Weihbischof von Lausanne, Genf und CH Freiburg

 

2001

Am 28. August durch den Hl. Stuhl als Generalpräsident der
Catholica Unio Internationalis ernannt

 

2004 - 2014

Am 14. Juni durch Papst Johannes Paul II
Mitglied der Kongregation für die Ostkirchen ernannt

 

2007 - 2015

Am 20. Oktober durch Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Reykjavik, Island ernannt.

Mitglied der Nordischen Bischofskonferenz

 

2015 - 2019

Seit dem 1. Nov. em. Bischof.

2019 -

Am 20. Mai durch Papst Franziskus zum Apostolischen Administrator von Chur ernannt

Postaddresse (bitte aber lieber per E-Mail):

Vom November bis März:

 

Bishop

Peter Bürcher

P.O.Box 20531

91204 Jerusalem

 

Vom April bis Oktober:

 

Bischof 

Peter Bürcher

Strehlgasse 18

CH - 6430 Schwyz

 

Adresse email: mgr.burcher@bluewin.ch

 

Jerusalem - Schwyz, 2020

Association Saint Jean-Marie Vianney Lausanne

CH - 1018 Lausanne

Switzerland

www.sjmvlausanne.org